• Doppelt ausgekontert und am Ende wieder dezimiert

    Doppelt ausgekontert und am Ende wieder dezimiert
    22. Spieltag: FC Gundelfingen - SC Fürstenfeldbruck 1:2 (1:0)

    Ohne Platzverweise gehen die Spiele des FC Gundelfingen zurzeit nicht über die Bühne. Im Landesliga-Heimspiel gegen den SC Fürstenfeldbruck erwischte es in der Nachspielzeit Julian Eberhardt. Was allerdings nicht ausschlaggebend für die 1:2 (1:0)-Niederlage war, mit der sich die Grün-Weißen in die Winterpause verabschiedeten.
  • Wieder ein Platzverweis, aber auch drei Punkte

    Wieder ein Platzverweis, aber auch drei Punkte
    21. Spieltag: FC Gundelfingen - SF Dinkelsbühl 2:0 (1:0)

    Ein Schatten liegt auf dem Heimsieg des FC Gundelfingen. Beim 2:0-Erfolg gegen die Sportfreunde Dinkelsbühl fuhren die Grün-Weißen zwar endlich wieder drei Punkte ein, verloren allerdings nach einer Stunde Stefan Winkler mit der roten Karte. Der Stürmer flog ebenso wie sein Dinkelsbühler Widersacher Waldemar Rjabov nach einer Schubserei vom Platz.
  • Weiteres Remis beim Kartenfestival

    Weiteres Remis beim Kartenfestival
    20. Spieltag: SC Oberweikertshofen - FC Gundelfingen 2:2 (1:1)

    Wieder Remis. Zum neunten Mal in der laufenden Runde mussten sich die Landesliga-Fußballer des FC Gundelfingen mit einem Unentschieden begnügen. Doch das 2:2 (1:1) beim SC Oberweikertshofen war am Ende sogar als Erfolg zu verbuchen.
  • Verpasste Gelegenheit

    Verpasste Gelegenheit
    19. Spieltag: FC Gundelfingen - SpVgg Kaufbeuren 2:2 (0:1)

    Als so nach und nach die Ergebnisse der Konkurrenz eintrödelten, war der Ärger umso größer. Die Landesliga-Fußballer des FC Gundelfingen hätten mit einem Sieg gegen die SpVgg Kaufbeuren wieder ganz dicht an die Spitzengruppe ranrücken können, doch für die Grün-Weißen reichte es einmal mehr nur zu einem Punkt.
  • Eine starke Halbzeit reicht

    Eine starke Halbzeit reicht
    18. Spieltag: TSV Ottobeuren - FC Gundelfingen 1:2 (1:2)

    „Die Kopfballstärke ist auf ihn übergegangen“, flachste Christoph Schnelle und klopfte auf die Schultern von Stefan Schimmer. Der hob kurz beide Arme in die Höhe und deutete einen Jubel an, schließlich sind Kopfballtore bislang nicht unbedingt seine Spezialität. Doch beim TSV Ottobeuren wuchtete Schimmer den Ball mit der Stirn ins gegnerische Netz und und leistete so seinen Beitrag zum 2:1 (2:1)-Auswärtssieg des Fußball-Landesligisten FC Gundelfingen im Unterallgäu. Während sich Schnelle mit seiner Aussage selbstkritisch gab, nachdem er ungewöhnlich viele Kopfballduelle verloren hatte.
  • Den Start verschlafen

    Den Start verschlafen
    17. Spieltag: TSV Aindling - FC Gundelfingen 2:1 (2:0)

    „Ich hatte die Gundelfinger eigentlich aggressiver erwartet, dass sie uns viel weiter vorne pressen und auf ein frühes Tor aus sind“, gestand Roland Bahl, Trainer des Fußball-Landesligisten TSV Aindling, ein. Stattdessen legten seine Schützlinge mit einem schnellen Treffer die Basis für den 2:1-Erfolg gegen den FCG.
  • Wieder auf die Erfolgsspur gefunden

    Wieder auf die Erfolgsspur gefunden
    16. Spieltag: FC Gundelfingen - TSV Kottern 3:2 (1:1)

    Sie haben es also doch noch nicht verlernt. Nach fünf sieglosen Partien feierten die Landesliga-Kicker des FC Gundelfingen einen 3:2-Erfolg gegen den Tabellenzweiten TSV Kottern und reihen sich damit wieder in das erweiterte Verfolgerfeld ein.

  • Ein Einwurf bringt die Wende

    Ein Einwurf bringt die Wende
    15. Spieltag: SV Planegg-Krailling - FC Gundelfingen 2:2 (0:2)

    Auch im Oktober können die Landesliga-Fußballer des FC Gundelfingen (noch) nicht gewinnen. Obwohl die Voraussetzungen für einen Erfolg beim SV Planegg-Krailling angesichts einer 2:0-Pausenführung bestens waren. Am Ende hieß es aber 2:2 – und bei den Grün-Weißen herrschte mächtig Frust.

Fußball

Freitag, 24 Oktober 2014

Lange Suche hat ein Ende

Veröffentlicht in Aktuelles | Fußball

A-Junioren werden ab sofort von Otto Horsch trainiert

Lange Suche hat ein Ende
In der Landesliga Süd stehen die A-Juniorenfußballer des FC Gundelfingen am Tabellenende, aber immerhin stehen sie ab sofort nicht mehr ohne Trainer da. Otto Horsch hat die Grün-Weißen übernommen.

Montag, 20 Oktober 2014

Illertissen das Zugpferd

Veröffentlicht in Aktuelles | Fußball

Schwäbische Hallenvorrunde steigt am 6. Januar in Gundelfingen

Nach vielen Jahren Pause gibt es in der Gundelfinger Kreissporthalle mal wieder eine Vorrunde zur schwäbischen Hallenmeisterschaft, die bekanntlich mittlerweile in der Variante Fustal ausgetragen wird. Dabei ist am 6. Januar 2015 auch ein Regionalligist am Start.

Freitag, 03 Oktober 2014

C-Junioren unterstützen DFB-Aktion

Veröffentlicht in Fußball | Nachwuchsleistungszentrum

FCG-Nachwuchs läuft mit Logo „Unsere Amateure. Echte Profis.“ auf

C-Junioren unterstützen DFB-Aktion
Als eines der ersten BFV-Nachwuchsleistungszentren unterstützen die C-Junioren des FC Gundelfingen die Kampagne „Unsere Amateure. Echte Profis.“

Sonntag, 28 September 2014

FCG-Fußballer trauern um früheren Mitspieler

Veröffentlicht in Fußball

Große Betroffenheit nach Tod von Manuel Hörbrand

Viele Jahre war Manuel Hörbrand im Junioren- und Herren-Bereich des FC Gundelfingen als aktiver Fußballer im Einsatz, bevor Hörbrand vor gut zwei Jahren seine Laufbahn beim FCG II beendete und nach einjähriger Pause bis zuletzt für seinen Heimatverein SC Mörslingen ab Ball war. Am vergangenen Freitag ereilte die Gundelfinger Spieler und Funktionäre die tragische Nachricht über den Tod ihres früheren Mitspielers.

[12 3 4 5  >>  

Unsere Sponsoren:

Hauptsponsor

Wager

Jugend-Hauptsponsor

Gartner Extrusion

Premium-Sponsoren

Kalcher

 

Oberauer

 

Seeßle

 

Raiffeisen-Volksbank Dillingen

 

Kreis- und Stadtsparkasse Dillingen

 

Gartner

 

Top Zeitarbeit

 

GTG Group