Mittwoch, 03 Mai 2017

Heinle, Schwer und Elze kommen

Veröffentlicht in Aktuelles, Fußball

Drei Neuzugänge stehen beim FCG für den Sommer bereits fest

Heinle, Schwer und Elze kommen
Die sportliche Heimat in der kommenden Saison ist beim FC Gundelfingen zwar noch nicht geklärt, wohl aber die Kaderzusammenstellung. „Die meisten Gespräche sind gelaufen“, erklärt der Sportliche Leiter Stefan Kerle – und kann auch drei Neuzugänge präsentieren.
So wird Thomas Schwer (SV Beuren) neuer Co-Trainer – und steht auch als Spieler zur Verfügung. Schwer verfügt über Landesliga-Erfahrung aus seiner Zeit beim württembergischen TuS Metzingen und ist noch bis Saisonende als Spielertrainer in Beuren aktiv.

Julian Elze hat ebenfalls schon in der württembergischen Landesliga beim TSV Regglisweiler gekickt und trägt aktuell das Trikot des FC Neenstetten in der Bezirksliga. Er ist vielseitig einsetzbar und will es höherklassig versuchen.

Der dritte Neue ist Maximilian Heinle, der in der Jugend beim FC Memmingen ausgebildet wurde, beim 1. FC Sonthofen Bayernliga-Luft schnupperte und beim Landesligisten SV Egg an der Günz als Innenverteidiger überzeugt.

Das Trio ersetzt die feststehenden Abgänge René Schröder (FC Memmingen), Christoph Wirth (Spielertrainer TSV Unterthürheim) und Kevin Lohr, der voraussichtlich in die Landesliga wechseln wird. „Ansonsten hat der Großteil der Spieler die Zusage für die nächste Saison gegeben, es wird also im Sommer keinen großen Umbruch geben“, so Kerle.