• Abschied mit einer Niederlage

    Abschied mit einer Niederlage
    34. Spieltag: TuS Feuchtwangen - FC Gundelfingen 2:1 (1:1)

    Mit einer Niederlage verabschiedete sich der Meister FC Gundelfingen aus der Landesliga. Beim TuS Feuchtwangen unterlagen die Grün-Weißen mit 1:2.
  • Später Ausgleich trübt nur kurz die Feierlaune

    Später Ausgleich trübt nur kurz die Feierlaune
    33. Spieltag: FC Gundelfingen - SpVgg Kaufbeuren 2:2 (0:1)

    Im vorerst letzten Landesliga-Heimspiel hatte der FC Gundelfingen die Partie gegen die SpVgg Kaufbeuren scheinbar noch einmal gedreht. Nach einem Pausenrückstand sorgte Phillip Schmid in der 87. Minute für den 2:1-Vorsprung. Doch die anschließende Meister- war dann doch keine Siegesfeier, weil die Kaufbeurer in der Nachspielzeit noch durch Maximilian Moll zum 2:2 ausglichen.
  • Der Meister stolpert

    Der Meister stolpert
    32. Spieltag: TSV Meitingen - FC Gundelfingen 3:2 (1:0)

    „Wir wollen uns nichts nachsagen lassen und geben hier Vollgas“, hatte Trainer Stefan Anderl den Landesliga-Fußballern des FC Gundelfingen mit auf den Weg gegeben. Obwohl es für den Meister beim abstiegsgefährdeten TSV Meitingen „um nichts mehr ging“, zeigte sich der Coach ehrgeizig. Und auch den Spielern war das Bemühen nicht abzusprechen, trotzdem setzte es eine 2:3 (0:1)-Niederlage.
  • Landesliga, nie mehr, nie mehr!

    Landesliga, nie mehr, nie mehr!
    31. Spieltag: FC Gundelfingen - Kissinger SC 6:0 (2:0)

    Nach dem Schlusspfiff war erst einmal Warten angesagt. Warten, was der SV Mering macht. Denn der FC Gundelfingen hatte mit dem 6:0 gegen den Kissinger SC seine Hausaufgabe erledigt. Mehr als eine halbe Stunde später stand dann fest, dass die Meringer beim FC Memmingen II mit 0:1 unterlegen waren und der FCG damit nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen ist. Womit die spontane Meisterfeier beginnen konnte.
  • Erste Gegentore, erste Niederlage

    Erste Gegentore, erste Niederlage
    22. Spieltag: FC Memmingen II - FC Gundelfingen 2:1 (1:0)

    Die „Bonuspunkte“ hat der FC Gundelfingen nicht mitnehmen können. Im Nachholspiel beim FC Memmingen II verloren die Gärtnerstädter erstmals im Jahr 2016 mit 1:2 (0:1) und verpassten damit die Chance, ihren satten Vorsprung auf Verfolger SV Mering auf neun Zähler auszubauen.
  • In bester Torjägermanier

    In bester Torjägermanier
    29. Spieltag: Türkspor Augsburg - FC Gundelfingen 0:1 (0:0)

    Eine hervorstechende Eigenschaft von Mario Laubmeier ist, dass er ständig unterwegs ist. Fleißige, laufstarke Fußballer stehen bei Stefan Anderl, dem Trainer des Landesliga-Spitzenreiters FC Gundelfingen, ganz hoch in der Gunst. Im Spiel bei Türkspor Augsburg durfte sich Laubmeier aber noch ein ganz ungewohntes Lob abholen. Denn quasi in Torjägermanier sorgte der Mittelfeldspieler nach 63 Minuten für den 1:0-Siegtreffer seines FCG.
  • Ein Wermutstropfen in der Siegesfreude

    Ein Wermutstropfen in der Siegesfreude
    28. Spieltag: FV Illertissen II - FC Gundelfingen 0:3 (0:1)

    Nur einem Fußballer des FC Gundelfingen fiel nach dem Schlusspfiff das Lachen schwer. Kevin Lohr saß mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden, den getapten Fuß samt Eisbeutel auf der Ersatzbank platziert. Beim 3:0 (1:0)-Sieg seines FCG beim FV Illertissen II hatte sich der Mittelfeldspieler 20 Minuten vor dem Ende am Sprunggelenk verletzt. „Es hat geknackst“, lässt seine Einschätzung nichts Gutes erahnen.
  • Starke Egger setzen dem FCG zu

    Starke Egger setzen dem FCG zu
    27. Spieltag: FC Gundelfingen - SV Egg an der Günz 0:0

    Die Null steht. Das ist die positive Nachricht nach dem Auftritt des Landesliga-Tabellenführers FC Gundelfingen gegen den SV Egg an der Günz. Allerdings wackelte die Null vor allem in der ersten Halbzeit gewaltig, weshalb die Grün-Weißen am Ende mit dem 0:0 durchaus zufrieden sein durften.

Freitag, 20 Mai 2016

Götz springt ab

Veröffentlicht in Fußball | Aktuelles

Der FC Gundelfingen muss sich einen neuen Trainer für das Bayernliga-Team suchen

Götz springt ab
Geschichte wiederholt sich. 1993 war der FC Gundelfingen frisch gebackener Bayernligist – und stand ohne Trainer da. 2016 ist der FC Gundelfingen in die Bayernliga aufgestiegen – und weiß nicht, wer die Mannschaft dort trainiert.

Sonntag, 15 Mai 2016

Meisterfeier und Abschied

Veröffentlicht in Fußball | Aktuelles

Bayernliga-Aufsteiger wird geehrt. Ein Quartett wird verabschiedet – und zwei Zugänge stehen fest

Meisterfeier und Abschied
BFV-Meisterwimpel, Urkunde und Medaillen gab es für die Landesliga-Fußballer des FC Gundelfingen aus den Händen von Spielgruppenleiter Stefan Schneider. Der damit die lange Aufstiegsfeier im Anschluss an das letzte Saison-Heimspiel gegen die SpVgg Kaufbeuren in der Stadiongaststätte eröffnete.

Dienstag, 10 Mai 2016

Anmeldung zum FCA-Talentsichtungstag 2016

Veröffentlicht in Aktuelles | Kooperation FC Augsburg

Kooperation FC Augsburg/FC Gundelfingen lädt zum dritten Mal ein

Anmeldung zum FCA-Talentsichtungstag 2016

Ab sofort können sich talentierte Nachwuchskicker über den Link FCA-Talenttage zum dritten Sichtungstag der Kooperation FCA/FCG online anmelden. Die Anmeldung läuft bis zum 24. Mai 2016.

Der Talentsichtungstag findet am 29. Mai 2016 ab 11 Uhr in Gundelfingen statt. Diesmal stehen die Jahrgänge 2001 bis 2006 im Fokus.

Montag, 09 Mai 2016

Stell Dein Talent unter Beweis

Veröffentlicht in Aktuelles

AM 5. JUNI WERDEN BEIM FCG DIE JAHRGÄNGE 2005 UND 2006 GESICHTET

Stell Dein Talent unter Beweis
Der FC Gundelfingen sucht für die Saison 2016/17 begeisterte Nachwuchsfußballer der Geburtsjahrgänge 2005 und 2006. Auf dem Kleinfeld werden diese Talente der Altersstufe E-/D-Junioren gezielt gefördert und gefordert, um sie für die weitere Ausbildung innerhalb des BFV-Nachwuchsleistungszentrums Gundelfingen auf höhere Aufgaben vorzubereiten.
[12 3 4 5  >>  

Unsere Sponsoren:

Hauptsponsor

Wager

Jugend-Hauptsponsor

Gartner Extrusion

Premium-Sponsoren

Kalcher

 

Oberauer

 

Seeßle

 

VR-Bank Donau-Mindel eG

 

Kreis- und Stadtsparkasse Dillingen

 

Gartner

 

Top Zeitarbeit

 

GTG Group